Bericht von den VICTOR LEM U9 bis U19

v.l.n.r: Kai Oldhaver (Landesjugendwart und Jugendtrainer des TSV Schwarzenbek), Leonie Maier (U17), Oliver Estel (U11), Lisa-Marie Weber (U11), Jan Eric Schulz (U13), Phil Hantusch (U13), Janne Hintzmann (U15), Frida Lange (U13), Bernd Jurkschat (Jugendtrainer des TSV Schwarzenbek), Foto: Matthias Schulz

Endlich wieder ein großes Badmintonturnier für die Badminton Jugend!

Nachdem die Bezirksmeisterschaften erfolgreich durchgeführt werden konnten, fanden nun auch die Landeseinzelmeisterschaften U9-U19 am 25./26.09.21 statt. Für manche Teilnehmer und Teilnehmerinnen war dieses Event mit einer langen Anreise verbunden. So ging es weit in den Süden unseres schönen Bundeslands nach Schwarzenbek zur SG Schwarzenbek-Büchen-Müssen, die das Turnier erfolgreich ausgerichtet hat. Unter Wahrung der Corona-Auflagen gab es sogar eine reichhaltig bestückte Cafeteria u.a. dank des Sponsoring des Famila-Marktes aus Trittau.

Es waren knapp 90 Kids und Jugendliche in der Halle und es konnten fast alle Disziplinen ausgespielt werden. Lediglich das Mädchendoppel U11, das Mädchendoppel U15 und das Mixed U17 fanden nicht statt. Meldungen in der jeweils niedrigeren Altersklasse spielten dann bei den Älteren.

Die Gewinner verteilten sich relativ gut über den Bereich des Landesverbandes Schleswig-Holstein: 4 Titel gingen in den Norden, 6 Titel in den Bezirk Mitte und 6 Titelträger kommen aus dem Süden. Und mit Süden sind dann zumeist die Spieler aus den Vereinen der SG Schwarzenbek Büchen Müssen gemeint.

Je zweimal den Landesmeistertitel und einmal den Vizetitel holten sich die drei U13-Spieler aus der SG: Frida Lange (1. Platz im Mädcheneinzel und -doppel, 2. Platz im Mixed mit Phil Hantusch), Phil Hantusch (1. im Jungeneinzel und -doppel (mit Jan Eric Schulz) und 2. im Mixed mit Frida) und Jan Eric Schulz (1. Platz im Jungendoppel (mit Phil) und Mixed (mit Partnerin Felicia aus Schwansen) und zweiter Platz im Jungeneinzel). Bei den Bezirksmeisterschaften einige Wochen vorher heimsten die Drei auch die Titel ein, leider konnte dort mangels ausreichender Teilnehmer kein Mixed gespielt werden.

Die Plätze 6-8 im Jungeneinzel U13 nahmen unsere Spieler Timon Piskala, Tim Rothe und Arno Bagdasarjan ein. Im Mädcheneinzel U13 trugen sich Marlene Krause und Anastasia Winternheimer als Fünfte und Sechste in die Ergebnislisten ein.

Janne Hintzmann, unser großes Talent, musste sich diesmal im U15-Mädcheneinzel mit dem zweiten Platz begnügen. Sie verlor leider das Finale gegen ihre Doppelpartnerin Amelie Fink aus Nordfriesland. Janne spielte im Doppel bereits in der U17-Konkurrenz mit und erreichte mit ihrer ebenfalls noch sehr jungen Partnerin einen guten 4. Platz. Den 3. Platz in dieser stark besetzten Konkurrenz holte sich die 16-jährige Leonie Maier aus der dem TSV Schwarzenbek mit ihrer Partnerin. Im stark besetzten Mädcheneinzel U17 verpasst Leonie wieder nur knapp das Podium und erreichte den vierten Platz.

Bei den Kleinsten in den U9 und U11-Konkurrenzen waren die Bezirksmeisterschaft und die Landesmeisterschaft die ersten Turniere in ihrer Laufbahn. Sie gingen mit viel Elan in die Spiele und haben Spaß am Wettkampf gefunden. Lisa-Marie Weber sahnte auf den Bezirksmeisterschaften Titel ab und holte im Mädcheneinzel U11 auf der Landesmeisterschaft den 4. Platz. Im Doppel musste sie im MD U13 mitspielen und wurde mit ihrer Partnerin Amelie Meyer den 3. Platz. Hätte es eine U11-Konkurrenz gegeben, wäre es Top-Platzierung wohl sicher gewesen. Bei den Jungen sammelten Oliver Estel und Jannik Baer erste Erfahrungen und landeten in U11 im Einzel auf den 6. Und 7. Platz. Aber im U11-Jungendoppel holten sie gemeinsam ihren ersten bronzenen Pokal. Bei den U9-Jahrgängen spielten Mädchen und Jungen in einer Konkurrenz. Nick Julian Dargel holte sich hier den silbernen Pokal, Neele Sand erreichte den 3. Platz und Franka Piskala freute sich auch noch über den 4. Platz.

Es waren viele schöne, manchmal spannende – manchmal eindeutige, Spiele an beiden Tagen. Meist konnten sich die Favoriten durchsetzen, aber manches Spiel brachte auch einen überraschenden Sieger hervor. Es schien, als wären alle überwiegend froh, wieder in den Wettkampfmodus schalten zu können. Hoffen wir, dass es nun weiterhin so bleibt!

Glückwunsch nochmal an alle Spieler zu tollen Plätzen und schönen Spielen!

Sportliche Grüße
Maike

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: