Jetzt steht es fest: Die erste Mannschaft spielt nächste Saison in der Verbandsliga

Schon letztes Wochenende nach dem Sieg gegen NTSV Strand hielten wir den Aufstieg unserer ersten Mannschaft durch den vermeintlich uneinholbaren ersten Platz in der Tabelle der Landesliga Süd für gesichert, doch es stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass die Begegnung am kommenden Wochende am Sonntag, den 23.02.2014 gegen den Verfolger Ratzeburg doch noch eine entscheidende Rolle spielen sollte. An ein entspanntes Zurücklehnen wie zuvor erhofft war alsozu denken, es musste mindestens ein Unentschieden gegen Ratzeburg her, um den Aufstieg endgültig klar zu machen.

So ging es am gestrigen Sonntag auf nach Ratzeburg, aber keineswegs nur mit den Spielern selbst. Neben der Mannschaft waren noch viele Fans, Geschwister, Freunde und Eltern dabei, um die Mannschaft, wie  schon bei allen Heimspielen im Laufe der Saison 2013/2014, nun auch bei dem hoffentlich letzten entscheidenden Auswärtsspiel zu unterstützen.

Punkt 11 Uhr trat unsere Mannschaft mit folgender Aufstellung an:

1. HD: Kay / Benno 2. HD: Deniz / Moritz DD: Claudi / Elisa Mixed: Elisa / Kay 1. HE: Benno 2. HE: Deniz 3. HE: Moritz DE: Claudi

Eröffnet wurde die Begegnung durch das 1. Herrendoppel. Nach einem überzeugenden ersten Satz von 21:16 für Kay und Benno gegen Tom Freimann und Sven Daniels, kamen diese im zweiten Satz besser ins Spiel und nutzten ihre Chancen, sodass das Ergebnis von 21:23 im nächsten Satz den entscheidenen dritten Satz erforderte. Mit Hilfe der lautstarken Unterstützung der Fans und einiger Worte vom Mannschaftsführer in der Satzpause holten Kay und Benno den ersten Punkt schließlich mit 21:13 nach hause. Oder wie Moritz nach dem Spiel sagte: „1/4 des Aufstiegs ist geschafft!“.

Weiter ging es mit dem Damendoppel. Elisa und Claudi waren spielerisch gut drauf und lieferten im ersten Satz ein überzeugendes 21:14 gegen Petra Mews und Birgit Wulf ab. Im zweiten Satz machte ihnen besonders die angriffsstarke Petra Mews Probleme, die Fehler von Claudi und Elisa ausnutze und die Niederlage in zwei Sätzen mit 17:21 noch abwenden konnte. Auch hier ging es also zum dritten Satz aufs Feld, der für unsere Mädels kein Problem darstellte. Zielstrebig und souverän holten sie den zweiten Punkt mit 21:16! Neuer Stand: 2/4, oder gekürzt auch die Hälfte, des Aufstiegs war in der Tasche.

Parallel zum Damendoppel war bereits Benno zum ersten Herreneinzel aufs Nachbarfeld gegangen. Er trat gegen den eigentlich kampfstarken Tom Freimann an, der aber an diesem Tag gegen Bennos Souveränität nicht gegenhalten konnte. So fegte Benno seinen Gegner kurzerhand mit 21:9 und 21:16 vom Feld. Bravo, 3/4 des Aufstiegs waren sicher.

Weiter ging es mit dem zweiten Herrendoppel, das Deniz und Moritz gegen Axel Mews und Jochen Heumos bestritten. In diesem Spiel war zu sehen, wie gut sich die beiden im Laufe der Saison eingespielt hatten. Die Laufwege saßen ausnahmslos und die beiden konnten sich aufeinander verlassen. Nach dem ersten Satz mit 21:15 für uns machte ihnen der zweite sichtlich Spaß, sichtlich zur Freude der mitgereisten Fans, was möglicherweise an der Aussicht auf den Aufstieg nach dem Sieg über ihre Gegner lag. Mit 21:15 im zweiten Satz ließ unser zweites Doppel dann nichts mehr anbrennen und der Aufstieg war durch das erreichte sichere 4:4 schon jetzt gesichert.

Der Druck fiel von den Spielern ab und mit guter Laune ging es an die letzten Spiele. Nach dem zweiten Doppel ging Claudi fürs Dameneinzel gegen Birgit Wulf aufs Feld. In der Hinrnude entwickelte sich das Dameneinzel zu einem Angstspiel für Claudi, nach dem sie mehrmals knapp an ihren Gegnerinnen gescheitert war. Gerade in den letzten Begegnungen konnte Claudi jedoch im Einzel überzeugen, der Knoten war wohl geplatzt, und so konnte sie auch gestern souverän mit 21:11 und 21:12 das 5:0 holen. Super Claudi!

Kurze Zeit später wurde Deniz förmlich von seinem Gegner auf das Feld zum zweiten Herreneinzel zitiert. War Arne Dobs sich dabei seines Sieges sicher? Fehlanzeige! Wie gewohnt zog Deniz ohne Probleme sein Einzel durch und holte mit 21:16 und 21:15 das 6:0.

Es standen also noch das Mixed und das dritte Herreneinzel aus. Parallel gingen Elisa und Kay zum Mixed und Moritz zum Einzel auf die Felder. Das Mixed entwickelte sich dabei zu einem hochintensiven Spiel gegen die Partner Petra und Axel Mews, denen ihre Erfahrung als Paarung in die Karten spielte. Nach einem guten ersten Satz für Kay und Elisa mit 21:12, holten die Gegner auf und machten mit 16:21 den dritten Entscheidungssatz klar. Jetzt hieß es für die Fans nochmal Alles geben und das 7:0 war schließlich mit 21:17 erreicht.

Auf dem Nachbarfeld kämpfte Moritz im letzten Spiel gegen Sven Daniels und man hatte ein bisschen das Gefühl, dass er sich schon mit dem sicheren Aufstieg abgefunden hatte. Untypisch für ihn leistete er sich einige Fehler, die ihn aber nicht davon ab brachten, auch das letzte Spiel der Begegnung mit 21:18 und 21:18 zu holen.

Damit war das 8:0 geschafft, was für eine Leistung. Das Ergebnis gegenüber dem Tabellenzweiten bestätigt nunmehr den ersten Tabellenplatz unserer Mannschaft und wir können zum Aufstieg in die Verbandsliga gratulieren. Eine sicherlich nicht leichte Aufgabe, doch wenn die Mannschaft zusammenhält und wir unser gutes Training (danke Bernd) weiterhin so durchziehen wie bisher, sollte auch diese Aufgabe zu meistern sein. Ich freue mich jedenfalls auf die kommende Saison und wünsche euch jetzt schonmal viel Erfolg.

Wie immer sportliche Grüße von
Tim

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑