1. LRT U11-U17: Simon Ludwig erfolgreichster Teilnehmer!

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Schleswig die besten Jugendspieler Schleswig-Holsteins, um in den Altersklassen U11-U17 die 1. Landesrangliste 2017 auszuspielen. Auch der TSV Schwarzenbek war hier natürlich wieder mit einer Vielzahl an Kindern und Jugendlichen vertreten.

DSC03274

Mit zwei Titeln und einem Vize-Titel konnte Simon Ludwig an diesem Wochenende sein bestes Badminton abrufen und sich somit zum erfolgreichsten Teilnehmer des Turniers krönen!

Begonnen wurde am Samstagvormittag mit den U11er-Einzeln sowie den Mixedkonkurrenzen. Unsere jüngsten Teilnehmer Phil Hantusch, Ilian Krauter, Jesper Henrichs und Lina Maier konnten hier erwartungsgemäß gegen ihre technisch teilweise schon sehr gut ausgebildeten Gegner noch nicht um die vordersten Plätze mitspielen. Dennoch wurden einige Partien gewonnen und alle drei platzierten sich im guten Mittelfeld.

Im Mixed U13 mussten Mats Timmermann und Leonie Maier der starken Konkurrenz Tribut zollen, nach einigen engen Sätzen reichte es am Ende zu Platz 5.

Im Mixed U17 waren wir mit vier schwarzenbeker Paarungen wieder einmal sehr stark vertreten. Simon Ludwig/Janina Fink (Krummesser SV), Haitao Aye/Emely Tielmann und Jonas Buck/Alina Kümmel (SV Henstedt-Ulzburg) schafften nach überzeugenden Leistungen den Sprung ins Halbfinale, wo sich Haitao und Emely dann auch gegen Jonas und Alina durchsetzen. Somit kam es im Finale wieder einmal zum Duell mit Simon und Partnerin Janina, welches die an Position 1 gesetzte Schwarzenbeker-Krummesser-Kombination mit 17:21, 21:14 und 21:18 für sich entscheiden konnte. Für Jonas und Alina reichte es am Ende zu einem sehr guten 4. Platz, Tara Oldhaver/Ole Beyer (BWW Neumünster) erspielten sich Rang 6.

Am Nachmittag standen in U11-U17 die Doppel auf dem Programm. Von unseren jüngeren Kids schafften im Jungendoppel U11 Phil und Partner Jaron Bockholdt mit einem tollen 3. Platz den Sprung auf’s Treppchen. Im Mädchendoppel U13 schafften es Lina und Leonie Maier auf Platz 6, Mats und Partner Lukas Dukart (BWW Neumünster) wurden Fünfte.

Noch besser lief es bei den Jugendlichen in der Altersklasse U17. An Position 1 gesetzt konnte sich Emely Tielmann/Julia Strehler (BWW Neumünster) durch einen umkämpften Sieg im Halbfinale gegen Tara Oldhaver/Nina Bewernick (SSV Schafflund) ihren Platz im Endspiel sichern. Leider fehlten hier in einem weiteren Dreisatz-Match gegen Kümmel/Kümmel (SV Henstedt-Ulzburg) am Ende etwas die Kräfte, sodass die beiden sich mit dem Vize-Titel begnügen mussten. Tara und Nina unterlagen im Spiel um Platz 3 nur hauchdünn mit 21:18, 18:21, 20:22 und wurden somit Vierte.

Einen ähnlichen Verlauf nahm auch das Jungendoppel U17. Erwartet problemlos gelang es Haitao und Simon, sich ins Finale vorzuspielen, wo sie auf die favorisierte Paarung Thies Petersen (SSV Schafflund)/Erik Bohnsack (Racketsportclub Flensburg) trafen. In beiden Sätzen zeigten Haitao und Simon ein gutes Spiel, schafften es jedoch nicht, die taktischen Vorgaben bis ganz zum Schluss umzusetzen, sodass das Match mit 22:24 und 19:21 äußerst knapp verloren ging. Dennoch ein weiterer Vize-Titel für den TSV! Jonas Buck und Partner Björn Stender (SV Olympia Bad Schwartau) erspielten sich einen guten 5. Platz, Max Schedelgar/Phillip Simon (Büchen-Siebeneichener SV) wurden Achte.

Am Sonntag in den Einzeln U13-U17 waren wir dann mit Emely, Simon, Haitao und Jonas nur noch in der höchsten Altersklasse vertreten.

Bei den Mädchen U17 erwischte Emely nicht ihren besten Tag und musste sich nach einem physisch sehr anspruchsvollen Match im Viertelfinale in zwei Sätzen Linea Kümmel geschlagen geben (13:21, 17:21). Im abschließenden Spiel um Platz 5 konnte sich Emely allerdings gegen deren Schwester Alina revanchieren und sich mit 21:19, 10:21 und 21.12 den 5. Platz sichern.

Simon, Haitao und Jonas zeigten im Jungeneinzel U17 eine erfreulich konzentrierte Leistung. Im Viertelfinale setzte sich Haitao im vereinsinternen Duell mit 21:14 und 21:14 gegen Jonas durch, unterlag dann allerdings mit 12:21, 19:21 im Halbfinale gegen Simon, der seinen Setzplatz 2 somit bestätigen konnte und im Finale wie schon im Doppel dem topgesetzten Erik Bohnsack gegenüberstand. Im spielerisch wohl besten Match des Turniers konnte Simon eine absolute Top-Leistung abrufen und sich mit 21:16, 24:22 seinen zweiten Ranglistensieg an diesem Wochenende holen. Ein ganz starkes Ergebnis! Auch Haitao zeigte im Spiel um Platz 3 gegen Kjell Geiss (BWW Neumünster) eine sehr gute Leistung und gewann hauchdünn mit 19:21, 21:19 und 21:19, ebenso wie Jonas im Spiel um Platz 5 gegen Tim Schneider (ATSV Stockelsdorf), welches er mit 21:8 und 21:14 souverän für sich entschied.

Alles in allem können wir mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden sein. Unsere U17er konnten wieder einmal beweisen, dass sie im Jugendbereich aus der schleswig-holsteinischen Leistungsspitze nicht wegzudenken sind, und auch unsere jüngeren Teilnehmer in U11 und U13 konnten sich mit einigen Siegen auf Landesebene für ihre fleißige Trainingsarbeit belohnen.

Diese Ergebnisse gilt es nun, auf der 2. Landesrangliste am 13./14. Mai 2017 in Rendsburg zu bestätigen oder sogar zu verbessern.

Alle Platzierungen findet ihr noch einmal hier:

Ergebnisse auf turnier.de

Bilder vom Turnier sind hier zu finden.

Sportliche Grüße
Moritz

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑