Punktspiel-Marathon in der Verbandsliga

Am vergangenen Dienstag stand für die 1. Mannschaft des TSV Schwarzenbek Badminton das nächste Punktspiel in der Verbandsliga auf dem Programm. Auswärts beim Tabellenführer BWW-Wittorf-Neumünster stand man zwar vor einer schweren Aufgabe, es sollte jedoch trotzdem ein äußerst spannender Abend werden.

Nach drei verlorenen Doppeln stand es leider recht schnell 0:3 für die Gastgeber. Ungeachtet dessen gingen die Schwarzenbeker in ihre Einzel.Hier konnten Manja Oldhaver in 2 Sätzen sowie Benno Kunde und Moritz Naß in knappen Dreisatz-Spielen für Schwarzenbek punkten und so für den zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich sorgen. Da sowohl das 1. Herreneinzel von Kay Dannemann als auch das neuformierte Mixed mit Deniz Ulutürk und Ersatzspielerin Liv Kreutzer knapp verloren gingen, sollte es an diesem Tag leider nur zu einem 3:5 reichen. Mit der gezeigten Leistung gegen den Tabellenführer konnte der TSV dennoch zufrieden sein.

Deutlich besser lief es dann am Sonntag, an dem die Schwarzenbeker auswärts sowohl in Rendsburg als auch nachmittags in Bokhorst-Wankendorf antreten mussten. Begonnen wurde um 10 Uhr gegen den 1.Rendsburger BC. Nachdem das 1. Herrendoppel mit Kay Dannemann/Benno Kunde und das Damendoppel mit Manja Oldhaver/Claudia Conradi jeweils hauchdünn im dritten Satz verloren gingen, kam es nun wieder einmal auf die Einzelstärke des TSV Schwarzenbek an. Diese stellten Kay Dannemann, Benno Kunde, Moritz Naß und Manja Oldhaver eindrucksvoll unter Beweis, indem sie ihre Spiele allesamt souverän in 2 Sätzen gewannen. Das abschließende Mixed mit Deniz Ulutürk/Claudia Conradi sorgte durch ihren 21:19-Erfolg im entscheidenden dritten Satz für den letzten Punkt dieser Partie, sodass die Schwarzenbeker Rendsburg mit einem 6:2-Erfolg verlassen konnten!

Um 15 Uhr begann dann für den TSV die letzte Begegnung der Hinrunde gegen die SG Bokhorst-Wankendorf. Hier gelang es den Schwarzenbekern, durch eine sehr gute Leistung aus sieben der acht teilweise sehr engen und hart umkämpften Partien als Sieger hervorzugehen! Lediglich das Mixed ging hier verloren, sodass am Ende ein 7:1-Erfolg zu Buche stand. Mit diesen sehr guten Resultaten beendet die 1. Mannschaft die Hinrunde in Schleswig-Holsteins höchster Liga auf einem hervorragenden 3. Platz!

DSC05023

Sportliche Grüße

Tim

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑