Oldielandesmeisterschaften O30 in der Buschkoppel

Am vergangenen Wochenende fanden die Oldielandesmeisterschaften in der Buschkoppel 1 statt. Dieses Turnier erfreut sich auf Landesebene seit Jahren großer Beliebtheit, ist doch das einzige Kriterium für die Teilnahme das Alter. In diesem Jahr hatte die Badmintonabteilung des TSV Schwarzenbek die Möglichkeit, das Turnier auszurichten. Die 9 Felder der Buschkoppel waren aufgrund der Rekordteilnehmerzahl von 170 Spielerinnen und Spielern stets belegt. Gespielt wurde in den Disziplinen Mixed und Einzel am Samstag, sowie Doppel am Sonntag, wobei Einteilung in Altersklassen von fünf Jahren Abstand erfolgte. Am Samstag ging es um 10 Uhr mit den ersten Spielen im Mixed los. Für ein reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsangebot sorgten die zahlreichen Helferinnen- und Helfer der Badmintonabteilung im Rahmen einer Cafeteria, die die ohnehin schon tolle Stimmung während des gesamten Wochenendes noch zusätzlich anhoben. Am Nachmittag begannen dann schließlich die Einzel, die sich bis um 19 Uhr hinzogen. Doch damit war der Tag noch nicht vorbei. Zum festen Programm des Turniers gehört die Player’s Night, die dieses Mal im Festsaal von Schröders Hotel in Schwarzenbek stattfand. Nach der Ehrung der Sieger des Tages klang der erste erfolgreiche Turniertag bei reichlich gutem Essen und der Musik des DJs aus.

Bernd Jurkschat (Rückhandschlag)

Am Sonntagmorgen ging es in aller Frische an die wohl beliebteste Disziplin, dem Doppel. In allen Altersklassen konnten spannende Spiele bejubelt werden. Um 16 Uhr war das letzte Finale vorbei und das Turnier ging mit der anschließenden Siegerehrung zu Ende. Natürlich war auch der TSV Schwarzenbek vertreten. Benno Kunde konnte im Herreneinzel O35 den dritten und im Herrendoppel O35 den sehr guten zweiten Platz erreichen. Im Herrendoppel O30 trat Tobias Schikowski mit seinem Bruder Timo Schikowski an. Beide erreichten einen guten dritten Platz. Auch einer der Trainer der Badmintonabteilung, Bernd Jurkschat, sicherte sich mit seiner Mixedpartnerin Katja Biemann im Mixed O45 den dritten Platz. Jens Dannemann erlangte mit Hartmut Brummack im Herrendoppel O50 ebenfalls den dritten Platz. Ursula Jurkschat trat als eine der ältesten Spielerinnen des Turniers zusammen mit ihrem Mixedpartner Jürgen Langner im Mixed O55 an.
Das Turnier war nicht nur aus spielerischer, sondern auch aus organisatorischer Sicht ein voller Erfolg für die Badmintonabteilung des TSV Schwarzenbek. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, ohne deren Unterstützung die Ausrichtung des Turniers nicht möglich gewesen wäre.

Sportliche Grüße
Tim

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑