Großkampfwochenende der Badmintonabteilung am 28./29.09.13

An diesem Wochenende mussten fast alle Mannschaften ihre ersten Punktspiele bestreiten. Angefangen bei den Mini`s über Jugendmannschaft, sowie 1. und 2. Seniorenmannschaften.

Die Mini`s starteten am Samstag leider mit einer sehr dezimierten Mannschaft, da in letzter Minute noch Absagen eintrafen. Dadurch war gegen Riemann Eutin und Trittau nichts zu holen und beide Spiele gingen mit 0:6 verloren. Besser machte es im Anschluss die 2. Seniorenmannschaft gegen BSG Eutin 2. Es war eine hart umkämpfte Spielbegegnung mit einigen Dreisatzspielen, bei der am Ende ein 4:4 zu Buche stand. Anschließend war noch die 1. dran. Gegen Mölln, den Dauerrivalen der vergangenen Jahre (bis auf letzte Saison) wurde es wieder eine spannende Begegnung, diesmal mit dem besseren Ende für den TSV Schwarzenbek. Mit 5:3 konnten die Möllner bezwungen werden. Wobei die Voraussage von Benno mit 7:1 nicht ganz erfüllt wurde, und damit wohl auch ein Kasten Bier für die Möllner zu der Rückspielbegegnung fällig wird!

Sonntags startete die 2. Seniorenmannschaft schon um 10 Uhr gegen die SG Stockelsdorf/Schwartau 2. Auch hier wurden es wieder sehr enge Spiele, diesmal mit dem besseren Ende für die Stockelsdorfer/Schwartauer. Lag es an der frühen Zeit? Kaum einer konnte an seinen guten Leistungen vom Vortag anknüpfen, und so ging das Spiel leider mit 3:5 verloren. Zwischenzeitlich kam dann auch die Jugendmannschaft und war gespannt, wie gut so ihre ersten Gegner aus Riemann Eutin waren. Für fast alle unserer Jugendlichen war es das Badminton Punktspiel überhaupt, und entsprechend nervös waren sie auch. Aber sie machten ihre Sache schon sehr gut, konnten zwar die Spielbegegnung nicht gewinnen, aber mit einem 2:4 war das schon in Ordnung. In der zweiten Begegnung gegen Trittau war klar, da war nichts zu holen. Trittau kam mit Leuten, die schon Norddeutsche und Deutsche Meisterschaften gespielt hatten. Entsprechend war das Ergebnis 0:6.

 Zeitgleich spielte die 1. Seniorenmannschaft gegen BSG Eutin 1. Mit einem 4:4 konnte sie nur so halbwegs zufrieden aus der Begegnung gehen, aber mehr war nicht drin. Man merkte doch das Fehlen von Moritz, der als Jugendspieler U19 auf der 2. Norddeutschen Rangliste im Einsatz war. Leider war da mit einem zugeteilten Spieler aus einem anderen Verband für Moritz nichts zu holen. Alle 3 Begegnungen gingen knapp verloren.

Besser machte es da Janina in U13. Im Einzel am Samstag lief wohl noch nicht alles nach Plan (9.Platz), aber am Sonntag im Doppel gelang ihr mit Sarah Kragge aus Niedersachsen eine kleine Sensation. Erst schalteten sie die an eins gesetzte Favoritenpaarung ganz knapp in drei Sätzen aus, und dann gelangen ihnen im Finale ein klarer 2 Satz Sieg gegen die an zwei gesetzten!

 Herzlichen Glückwunsch an Janina, weiter so!

Aber auch alle anderen Mannschaften haben sich gut geschlagen, darauf lässt sich aufbauen. Mit ein wenig Trainingsfleiß und Erfahrung gelingt bestimmt noch der eine oder andere Sieg!

Bernd Jurkschat

Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑