Schleswig-Holsteinische Landesforsten unterstützen Badmintonjugendabteilung des TSV Schwarzenbek

Nicht nur die aktuelle Entwicklung der Badmintonjugendabteilung des TSV Schwarzenbek geben dem Verein Grund zum Jubeln, zumal die gewonnene Meisterschaft in der Ministaffel der Bezirksliga wie auch nennenswerte Gewinne auf Einzelebene Spielern und Trainern ein Lächeln ins Gesicht zaubern: Auch das mit dieser Saison beginnende Trikot-Sponsoring der Badmintonjugendabteilung des TSV Schwarzenbek durch die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) gibt dem Verein Anlass zur Freude. 

Die engagierte Jugendarbeit des Vereins, auf die Landesforsten-Mitarbeiter Erik Henrichs als Vater zweier Spieler aufmerksam machte, überzeugte Landesforsten-Direktor Tim Scherer davon, die Badmintonjugendabteilung des TSV Schwarzenbek mit der Ausstattung neuer Trikots zu unterstützen. »Sport nimmt in der Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen einen wichtigen und sinnvollen Stellenwert ein. Gleichzeitig ist es für Sportarten abseits des fußballdominierten Sportumfelds manchmal schwierig, Aufmerksamkeit und auch Sponsoren zu gewinnen. Als überwiegend regional agierendes Unternehmen haben wir uns entschlossen, auch einen kleinen Beitrag für den Kinder- und Jugendsport in Schleswig-Holstein zu leisten«, bringt Scherer das Engagement der SHLF auf den Punkt. 

Jugendwartin Maike Hantusch von der Badmintonsparte des TSV Schwarzenbek nahm in dieser Woche pünktlich vor Saisonstart am Samstag, 28.09, vom Sponsoring-Initiator Erik Henrichs die Trikots entgegen. »Wir freuen uns sehr, die Landesforsten für das Trikot-Sponsoring gewonnen zu haben. Jetzt sind die drei Liga-Altersstufen des Vereins (Minis, Schüler und Jugendliche) erst einmal für die kommende Saison gewappnet.« 

Jugendwartin Maike Hantusch und Hauptjugendtrainer Bernd Jurkschat (rotes Trikot) danken Landesforsten-Mitarbeiter Erik Henrichs für das Trikotsponsoring der SHLF (Foto: Tim Meyer)

Die Landesforsten wünschen der Badmintonjugendabteilung des TSV Schwarzenbek für die kommende Saison viel Erfolg.

Pressekontakt:

Ionut Huma

Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Memellandstr. 15, 24537 Neumünster
T : +49 (0) 4321/5592105
F : +49 (0) 4321/5592190
M : +49 (0) 175/2211864
E : ionut.huma@forst-sh.de
www.forst-sh.de

Wald für mehr. Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten
Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) betreuen 50.000 Hektar der 173.412 Hektar großen Waldfläche Schleswig-Holsteins. Obwohl Schleswig-Holstein das waldärmste Bundesland ist, belegt es auf der Rangliste der laubwaldreichsten Bundesländer Deutschlands den zweiten Platz. Mit Gründung der Forsten als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) am 1. Januar 2008 wandelte sich die einst traditionelle Forstverwaltung in ein zukunftsorientiertes und leistungsstarkes Unternehmen, das sich dem Erhalt und der Erhöhung der Biodiversität sowie dem Wasser-, Klima-und Lärmschutz und dem Erhalt der Erholungsfunktionen der Wälder Schleswig- Holsteins und ihrer nachhaltigen Nutzung verpflichtet hat. Die SHLF bewirtschaften die ihnen anvertrauten Wälder als FSC® (C010535)- und PEFC-zertifizierter Betrieb nachhaltig und naturnah nach strengen ökologischen und sozialen Maßstäben. Der Hauptsitz in Neumünster bildet die Schnittstelle und den Koordinationspunkt der Geschäftsfelder Holz und Dienstleistungen, Jagd und Wild, Gemeinwohlleistungen sowie biologischer und technischer Produktion. Von hier aus ziehen die SHLF ihre Kreise. 32 Förstereien fungieren als Ansprechpartner vor Ort. Zu den Forsten gehören auch der ErlebnisWald Trappenkamp sowie die Jugendwaldheime in Süderlügum und Hartenholm.

Tolle Erfolge bei der Jugend-Bezirksrangliste in Berkenthin am 21./22. Sep. 2019

Am 21./22.09.2019 traf sich die Badmintonjugend des Bezirks Süd (südliches Drittel von Schleswig-Holstein) zum Bezirksranglistenturnier in der Altersklassen U11- U17. Die Spielgemeinschaft aus Schwarzenbek-Büchen-Müssen trat mit sehr vielen Spieler in den zwei verschiedenen Spielklassen an. Die offene Spielklasse „E“ ist für Neulinge im Turnierbetrieb geschaffen und soll Lust auf mehr Turnierspiele machen. Hier erreichten unsere vielen jüngeren Spieler in den jüngeren Altersstufen tolle Ergebnisse. Hannes Plantikow schaffte den 1. Platz bei den U11 E Jungen, im Mädcheneinzel E U13E belegte Leah Willecke den 1. Platz. Im Jungendoppel U15 E belegten Ilian Krauter und Torben Michael Schlaß den 2. Platz. Den 2. Platz belegt Ilian dann auch im Jungeneinzel in der U15 E Klasse. Den 3. Platz in der U15 E Mädcheneinzelkonkurrenz belegte Mariella Frantz. Lea Henning wurde 1. Im Mädcheneinzel U11E, und Finnja Segieth belegt in der gleichen Konkurrenz den 2.Platz, dritte wurde hier Pia Henning (alle aus der SG). Zudem ist Tim Rothe im Jungeneinzel U11E 2. geworden und Jannik Baer schaffte es in der gleichen Konkurrenz auf den 3. Platz.

Um begehrte Plätze bei den im November anstehenden Landesranglistenturnieren geht es in der Spielklasse „D“. Dort qualifizieren sich die jeweils ersten drei direkt für die Teilnahme an den Landesranglisten. Hier ließen die Spieler aus der SG spüren, dass sie Gas geben können. Elise und Marlene Krause belegten die ersten beiden Plätze in U11D. Leif Thron siegte in der U11 D im Jungeneinzel. Tim Irmler belegte dort den 2. Platz. Bei den U13-Jungen siegte Phil Hantusch im einem hart umkämpften im 3-Satz-Finalspiel gegen Jan Eric Schulz. Im Doppel spielten beide zusammen schon bei den U15-Kindern mit und holten dort einen tollen 2. Platz (damit waren sie in U13 automatisch die Sieger, denn sie waren die besten U13-Doppelpaarung). Im Mixed U13 lag Phil dann zusammen mit Frida Lange auf dem 1. Platz. Auch hier spielten die U13-Kinder bereits bei der U15 Konkurrenz mit. Lina Maier und Jan-Eric Schulz (eigentlich eine U13-Paarung) belegten den 3. Platz im Mixed U15 (und damit 2. In der U13-Wertung, da sie in ihrer Gruppe gleich auf die späteren Sieger (eine starke U15-Paarung) stießen und so nicht die Chance hatten ein Entscheidungsfinalspiel auf U13-Ebene zu spielen. Bei der Landesrangliste wird das sicher nachgeholt. 

Ganz toll haben sich auch unsere älteren Mädchen in der D-Klasse geschlagen. Im Mädcheneinzel U13 holte sich Lina Maier den zweiten Platz gefolgt von Frida Lange. Janne Hintzmann, die eigentlich noch in der U13-Alterstufe starten könnte, stellte sich der U15-Herausforderung und musste sich nur gegen die spätere Siegerin Alina Rose (schon gute 2 Jahre älter!) in einem tollen Spiel geschlagen geben. Alle anderen Gegnerinnen hatten keine Chance gegen Janne, so dass sie den sehr guten 2 Platz belegte.  Im Doppel gewannen Janne und Lina dann die U15-Konkurrenz (zusammengelegt mit den U13-Kindern). Frida Lange gewann in der gleichen Konkurrenz mit ihrer Partnerin den 3. Platz und damit das Ticket für die Landesrangliste. 

Linas große Schwester Leonie Maier gelang ein toller 2. Platz in der U17D-Konkurrenz. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Marie-Luise Block wurden sie auch 2. in der U17-Mädchendoppelkonkurrenz. Daneben gab es noch weitere gute Platzierungen, die wir hier leider nicht alle nennen können. Wer sich gern alle Ergebnisse der Spiele anschauen möchte, findet diese auf der Website „Turnier.de“: Ergebnisse

Insgesamt hat dieses Turnier, das erstmalig mit den beiden Spielklassen D und E auf Bezirksebene durchgeführt wurde, bei vielen Kindern viel Lust auf mehr Turniere gemacht. Die Leistungsbreite war vielfältig. Die SG freut sich immer über weitere Kinder, die gern Badminton spielen wollen (einfach Montags in der Buschkoppel 1 ab 16.00h vorbeischauen). Weitere Trainingszeiten auch für Büchen und Müssen sind auf der Webseite des TSV Schwarzenbek Badminton zu finden. 

Sportliche Grüße
Maike Hantusch

Neue Schnupperkurse für Jugendliche

Unser Jugendbereich startet nach den Sommerferien wieder mit neuen spannenden Angeboten durch. Ab dem 12.08.19 gibt es wieder neue Schnupperkurse für die Minis, Schüler und Jugendlichen. Die neuen Schnuppergruppen trainieren während der üblichen Trainingszeiten in der Sporthalle Buschkoppel I mit. Kommt also einfach vorbei und bringt auch gern Eure Freunde mit. Leihschläger und Bälle sind für unsere Schnupperkinder vorhanden. 

Unsere Trainer freuen sich auf Euch! Meldet Euch am Montag dann bei unseren Trainern Bernd und/oder Kai, die vor Ort die Trainings leiten. 

Die Trainingszeiten: 

Minis: Montags 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr 
Schüler: Montags  17:00 Uhr bis 18:45 Uhr 
Jugendliche: Montag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr 

Die Trainings der einzelnen Gruppen sind jeweils am Ende 15 Minuten lang mit spannenden Übergangsspielen miteinander verbunden. In der Zeit von 18:30 Uhr bis 18:45 Uhr wird es jetzt auch wieder Kraft- und Ausdauertraining geben, damit alle fit gemacht werden für die neue Saison. Wir planen dann ab September auch schon wieder in die neue Ligasaison zu starten und freuen uns auf alle Kinder, die Lust haben in einer Mannschaft mitzuspielen. Sprecht auch dazu immer gern unsere Trainer Bernd und Kai an. 

Neben unseren kompetenten Jugendtrainern aus der SG Schwarzenbek-Büchen-Müssen findet noch zusätzlich ein Stützpunkttraining des Schleswig-Holsteinischen Badmintonverbandes (SHBV) mit dem Landestrainer bei uns in Schwarzenbek montags statt. Auch hier wird in den verschiedenen Altersklassen ein hochklassiges Training angeboten für Kinder und Jugendliche, die leistungsbezogen trainieren möchten, eine gewisse Spielstärke bereits erreicht haben und weiter voran kommen wollen. 

Also, die neue Saison ruft und wer fit sein möchte dafür, sollte nicht länger warten und zu uns kommen. Eine Übersicht aller Jugend- und Erwachsenen Trainingszeiten der Badmintonsparte des TSV und der SG-Partner in Büchen und Müssen findet Ihr unter „Trainingszeiten“!

Sportliche Grüße
Maike

Landesmeisterschaft der Badminton Jugend am 25. und 26. Mai 2019 in Kiel/Molfsee

Für die diesjährige Landesmeisterschaft konnten sich seitens der Spielgemeinschaft Schwarzenbek/Büchen/Müssen insgesamt 12 Spieler qualifizieren. Mit je drei „Goldenen“ und „Silbernen“ und vier „Bronze“-Plätzen war die Ausbeute, trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Phil Hantusch als einen unserer Favoriten, sehr gut.
Und unsere U11er dominierten dabei wieder einmal das Feld!
Frida Lange gelang bei den Mädchen die Überraschung. Sie konnte sowohl im Einzel als auch im Doppel den diesjährigen Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen.

Im Jungen Einzel U11 gingen Platz zwei bis vier an die Jungs Tile Henrichs, Jan Eric Schulz und Tim Irmler. Wobei sich Tile und Jan im Halbfinale wieder einmal einen packenden Kampf ablieferten, diesmal mit dem besseren Ende für Tile. Im Doppel mussten wir durch den Ausfall von Phil noch schnell neue Paarungen basteln. Dadurch hatten wir auf einmal alle drei Paarungen mit anderen Vereinen auf dem Feld. Aber das hielt die Jungs nicht davon ab Platz eins zwei und drei zu belegen. Jan spielte dabei mit Tade Wierzowiecki, Tile mit Tamme Friedrichsen und Tim mit Orjan Petersen.

Ein sehr guter dritter Platz im Einzel gelang auch unserem U13er Mädchen Janne Hintzmann! Nur denkbar knapp scheiterte sie im Halbfinale an der späteren Siegerin Amélie Fink mit 20:22 im dritten Satz. Zusätzlich erreichte sie mit ihrer Doppelpartnerin Kaja Paulsen aus Kisdorf den zweiten Platz. Lina Maier kam mit ihrer Doppelpartnerin Leonie Wöhlbier(ebenfalls Kisdorf) auf den vierten Platz im Doppel und dem 6. Platz im Mixed mit Jesper Henrichs.

Bei Jesper Henrichs (auch U13)war eine weitere deutliche Steigerung zu sehen, was dann auch mit dem sehr guten fünften Platz im Einzel und dritten im Doppel mit seinem Partner Jaron Bockholdt belohnt wurde.
Leonie Maier, Cora Schulz, Philine Ullrich und Marie Luise Block haben es in den Altersklassen U15/U17 auf Landesebene in den starken Teilnehmerfeldern sehr schwer. Trotzdem konnte man auch hier eine deutliche Steigerung zu den Bezirksmeisterschaften sehen. Über alle Altersklassen hinweg scheint das Training in Schwarzenbek beim Landestrainer Péter Zsoldos Wirkung zu zeigen. Denn auch die in Schwarzenbek trainierenden Möllner Kathi und Lexi Reimann, sowie Maxi Gröne zeigten hervorragende Leistungen!

Hier noch der Link zu den Turnierergebnissen und ein paar Bilder der Siegerehrungen:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F064814A-D294-4000-B95F-A16FD3091FD3


Sportliche Grüße
Bernd

Trainingszeiten in den Osterferien

Liebe Mitglieder der Badmintonabteilung,

in den Osterferien vom 04. April bis 22. April 2019 bieten wir euch folgende Trainingstermine an:

Montag, 08.04.2019, Sporthalle Buschkoppel I
17:00 Uhr – 19:00 Uhr: Kinder- und Jugendliche
19:00 Uhr – 22:00 Uhr: Erwachsene

Mittwoch, 10.04.2019, Sporthalle Nordost II
17:00 Uhr – 19:00 Uhr: Kinder- und Jugendliche
19:00 Uhr – 22:00 Uhr: Erwachsene

Montag, 15.04.2019, Sporthalle Buschkoppel I
17:00 Uhr – 19:00 Uhr: Kinder- und Jugendliche
19:00 Uhr – 22:00 Uhr: Erwachsene

Mittwoch, 17.04.2019, Sporthalle Nordost II
17:00 Uhr – 19:00 Uhr: Kinder- und Jugendliche
19:00 Uhr – 22:00 Uhr: Erwachsene

Die Trainingszeiten am Donnerstag fallen über die gesamten Ferien aus, da die Sporthalle Berliner Straße gesperrt ist.

Wir wünschen euch schöne Osterferien.
Eure Abteilungsleitung

Nachbericht: Bezirksmeisterschaft der Badminton Jugend am 23. und 24. März 2019 in Berkenthin

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften fanden wieder mit großer Beteiligung seitens der Spielgemeinschaft Schwarzenbek/Büchen/Müssen statt. Insgesamt 16 Spieler und Spielerinnen wollten sich mit den anderen Messen um sich für die Landesmeisterschaften am 25./26.05.2019 in Molfsee bei Kiel zu qualifizieren. Mit je fünf „Goldenen“ und „Silbernen“ und drei „Bronze“-Plätzen war die Ausbeute sehr gut, denn es kamen auch noch fünf vierte Plätze hinzu.

Unsere U11er dominierten dabei wieder einmal das Feld, im Einzel gewann Frida Lange bei den Mädchen und Platz eins bis vier ging an die Jungs Phil Hantusch, Jan Eric Schulz, Tile Henrichs und Tim Irmler. Timon Piskala gelang als jüngster im Team diesmal auch schon ein erster Sieg bei einem Turnier und er wurde am Ende neunter. Im Doppel waren die vier Jungs auch nicht zu schlagen und belegten in der Kombination Phil/Tile und Jan/Tim Platz eins und zwei. Fast so stark spielten auch unsere U13er Mädchen. Janne Hintzmann wurde erste im Einzel und Doppel, Lisa Marie Blatter erreichte den undankbaren vierten Platz, wobei sie sich nur hauchdünn mit 19:21 im dritten Satz geschlagen geben musste. Lina Maier kam auf den sechsten Platz und den zweiten im Doppel.

Und unsere Neulinge im Turniergeschehen Leah Willecke und Lotta Fischer v. Mollard erreichten den achtbaren siebten und achten Platz. Bei Jesper Henrichs war eine deutliche Steigerung zu sehen, was mit dem vierten Platz im Einzel und zweiten im Doppel belohnt wurde. Leonie Maier wurde zweite im Doppel und vierte im Einzel, wobei sie sich ihrer Doppelpartnerin Alina Rose (Eutin) im Halbfinale wieder einmal mit drei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben musste. Unsere U17er Philine, Marie und Ole haben es in der Altersklasse nicht leicht, es reichte aber trotzdem für einen dritten, vierten und siebten Platz.

Hier noch der Link zu den Turnierergebnissen und ein paar Bilder der Siegerehrungen:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=E86C5139-117B-460D-A616-1AC1885FF673

Sportliche Grüße
Bernd Jurkschat

 

 

Nachbericht: 1. DBV A-RLT U15 2019 in Schwarzenbek

Von A wie Aufbau bis Z wie Zwei Siege für Kevin Dang – die 1. DBV A-Rangliste U15 2019 in Schwarzenbek ist Geschichte.  Die Badminton-Abteilung des TSV hat ihr Ausrichter-Debut auf nationaler Ebene mit Bravour gemeistert, sowohl vom Bundes- als auch den Landesverbänden gab es nur positive Stimmen zu vernehmen.

Was bereits am Freitagnachmittag mit dem Aufbau begann, entwickelte sich über zwei Tage zu einem äußerst sehenswerten Wettstreit der besten U15er Deutschlands. Einem langen ersten Turniertag mit über neun Stunden hochklassigem Badminton in der Buschkoppel I folgten am Sonntag die Halbfinal- und Finalspiele der derzeitigen Elite in U15. Erwähnenswert ist, dass es dabei in keiner Disziplin die Topgesetzten ganz oben auf das Podium schafften.

Herausragender Spieler des Turniers war dabei Kevin Dang vom STC BW Solingen. Im gesamten Turnierverlauf gab er nur jeweils im Finale einen Satz ab und sicherte sich sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Partner Til Gatzsche (1. BC Beuel) an Position zwei gesetzt den Ranglistensieg.

16 DBV A-RLT U15-2
Kevin Dang vom STC BW Solingen konnte sich den Titel im Jungendoppel und Jungeneinzel sichern.

Nur knapp das Double verpasst hat bei den Mädchen Amelie Lehmann von der SG Gittersee (SAC). Nachdem sie im Halbfinale des Mädcheneinzels etwas überraschend die Topgesetzte Cara Siebrecht (TSV Heimaterde Mühlheim) in zwei Sätzen aus dem Turnier nahm, setzte sie sich auch im Finale souverän in zwei Sätzen gegen Anna Mejikovskiy (1. BC Beuel) durch. Das erste Duell zwischen den beiden an diesem Tag ging jedoch an Mejikovskiy. Mit Partnerin Marie Stern von der Spvgg. Sterkrade-Nord siegte sie im Mädchendoppel ebenfalls in zwei Sätzen gegen Amelie Lehmann und deren Vereinskameradin Pheline Krüger.

16 DBV A-RLT U15-4
Amelie Lehmann von der SG Gittersee sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern.

Mit drei aus vier Titeln konnte sich Badminton-Powerhouse Nordrhein-Westfalen somit zum erfolgreichsten Landesverband des Turniers krönen.

Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern herzlich und bedanken uns bei allen fünfzehn Landesverbänden, die den teils weiten Weg nach Schwarzenbek auf sich genommen haben, für ein tolles Badminton-Wochenende. Weiterer Dank gilt dem DBV für sein Vertrauen in uns als Ausrichter und nicht zuletzt allen fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne die solch eine Ausrichtung nicht zu meistern wäre.

Wir ziehen eine sehr positive Bilanz und würden uns freuen, bald wieder eine DBV A-Rangliste in Schwarzenbek ausrichten zu dürfen.

Sportliche Grüße
Moritz

WordPress.com.

Nach oben ↑